Dekompressionstherapie

Die Behandlung beruht auf der Streckung der Lendenwirbelsäule mit sehr hohen Zugkräften, bis zu 80 kg.

Erfahrungswerte hierüber bestehen seit mehr als 25 Jahren, besonders bei chronischen Rückenleiden beziehungsweise akuten Bandscheibenvorfällen mit neurologischen Ausfallserscheinungen wird die Behandlung mit Erfolg angewendet, Operationen können dadurch teilweise vermieden werden.

Die Dekompression dauert 30 - 60 Minuten und wird mit antiphlogistischen lokalen Neuraltherapien (Nervenwurzel - Wirbelgelenke) kombiniert. Je nach Schmerzsymptomatik folgen auf die Streckung physikalische Anwendung, Krankengymnastik bzw. Akupunktur-Behandlungen.